IT-SysTeam GmbH

Kopfbild
Home » Produkte » Citrix » Übersicht Produktnamen

Übersicht der Citrix-Produktnamen

Hier sehen Sie eine Übersicht über die Namensänderungen der Citrix-Produkte im Laufe der Zeit:

Version

Version 1 - 1.8

Version 3

WinFrame

Metaframe/Metaframe XP

Presentation Server

Nfuse

Nfuse

Webinterface

 

MetaFrame Password

Manager

Password Manager

 

 

Citrix Management Console

 

 

 

Version 4.0

Version 4.5/5.0

Version 6.0/6.5

Presentation Server / Access Essentials

Presentation Server / XenApp

XenApp

Webinterface

Webinterface

Webinterface

Access Management Console

AMC / Delivery Services Console

Delivery Services Console / App Center

Speedscreen Multimedia Acceleration

HDX MediaStream Multimedia Acceleration

HDX MediaStream Multimedia Acceleration

Speedscreen Flash Acceleration

HDX MediaStream Flash

Acceleration

HDX MediaStream Flash

Acceleration

SpeedScreen Browser

Acceleration

HDX 3D MediaStream Browser Acceleration

HDX 3D MediaStream Browser

Acceleration

SpeedScreen Progressive

Display Acceleration

HDX 3D - Progressive Display

HDX 3D - Progressive Display

Password Manager

Single Sign-On

Single Sign-On

Program Neighbourhood

discontinued *1

discontinued *1

Program Neighbourhood

Agent

Online-Plugin / XenApp Plugin

Citrix Receiver

                                                                                                                                                       

*1  Für Admins gibt es CitrixQuickLaunch

 

WinFrame
Ein 1995 erschienenes, auf dem Windows NT 3.51 Betriebssystem basierendes, Multiusersystem

Metaframe/Metaframe XP
Ein Programm, daß auf Windows NT 4.0 Terminal Server Edition aufsetzte und das Betriebssystem um Funktionen wie z.B. das ICA Protokoll und Load-Balancing erweiterte. Windows Server 2000 wurde ab Version 1.8 unterstützt. Für Windows Server 2003 wurde Metaframe XP benötigt.

Presentation Server
Die Weiterentwicklung von Metaframe. Wurde von Version 3.0 bis 4.5 so genannt. Version 3.0 durfte noch auf Domänencontrollern installiert werden.

Presentation Server/Access Essentials
In Version 4 wurde das Hauptprodukt nicht umbenannt, dafür aber die Konsolen. Eine auf 75 User begrenzte Single-Server Edition wurde mit den Citrix Access Essentials eingeführt.

Presentation Server/XenApp
Umbenennung von Presentation Server in XenApp. Presentation Server 4.5 mit Feature Pack1 entspricht dem Funktionsumfang von XenApp 5.0.
Mit Version 4.5 wurde Application Streaming eingeführt, eine Technik die es erlaubt isolierte Anwendungen direkt auf dem Client auszuführen und so die dort vorhandenen Ressourcen zu nutzen.
XenApp 5.0 unterstützte Windows Server 2008.

XenApp
Ab Version 6.0 für Windows Server 2008 R2. Seit Version 6.5 wird das Service Pack 1 für Windows Server 2008 R2 nativ unterstützt.

Webinterface
Trug bis Presentation Server 3 noch den Namen Nfuse. Das Webinterface wird noch vor 2015 vom Cloud Gateway abgelöst.

Citrix XenServer
Nach der Übernahme der Firma XenSource im Aug. 2007, wird der XenServer ab Version 5 offiziell als Citrix XenServer vertrieben.

Produktname

Version/Model

Citrix XenServer

6.x

Citrix XenServer

5.6 (FP1/SP2)

Citrix XenServer

5.5 (Update 1/Update 2)

Citrix XenServer

5 (Update 2/Update 3)

XenSource XenServer

4.1

XenSource XenServer

4.0

XenSource XenServer

3.2

XenSource XenServer

3.1

XenDesktop/VDI-in-a-Box (SMB)
Für größere Umgebungen wird weiterhin XenDesktop (Größenbereich > 250 virtuelle Desktops) eingesetzt. Für den Small-Business-Bereich ist das von Kaviza eingekaufte in VDI-in-a-Box umgelabelte Produkt gedacht. Mit Hilfe dieser Technologie lassen sich Client-Betriebssysteme auf Endgeräte streamen.

Provisioning Services
Die von Ardence eingekaufte Technologie dient dem Streamen von Server-Bertiebssystemen in virtuelle Maschinen oder auf reale Maschinen.